Foto: Isolde Ohlbaum

Unerlöst dreht sich im Bauch des Menschen ein kleiner Stein. Dieser kleine Stein, der auch Sehnsuchtsstein heißt, verletzt nach langer Zeit das Innere des Menschen. Es gibt Begegnungen mit anderen, die die Drehung des Steins beschleunigen, ohne ihm Schutz zu geben. Solche Begegnungen füllen den Bauch des Menschen mit polternden Murmeln. Der Sehnsuchtsstein wird unsichtbar, wenn der Mensch die ersehnte Hand an seiner Wange fühlt.

„Hermanns Prosa besticht durch die Geschlossenheit ihrer Impressionen und durch die beständige Erweiterung unserer Augengrenzen.“ (Rüdiger Görner, Die Presse)

Wolfgang Hermann


Die Namen die Schatten die Tage

Prosa

Verlag

Gatza Verlag 1991

ISBN: 978-3-9282-6203-3


Rezensionen

> Presseauszug