Foto: Isolde Ohlbaum

Verblüffendes und Fremdes, Vertrautes und Momente des Nichtverstehens - es ist die andere, die innere Stadt, der Wolfgang Hermann in knappen Prosatexten nachspürt. Die Stadt als Kraftquelle, als großes Getriebe, von Menschen bewegt. In kurzen Prosaminiaturen folgt der Autor der inneren Topografie einer Stadt, schafft ein pulsierendes Geflecht aus Augenblicken, die einen Moment lang den Einzelnen aus seiner Anonymität heben.

Wolfgang Hermann


Das Gesicht in der Tiefe der Strasse

Momente einer Stadt

Verlag

Otto Müller Verlag 2004

ISBN: 978-3-7844-3291-5


Rezensionen

> Vorspann (Tina Saum)

> Magisterarbeit (Tina Saum)

> die tageszeitung

> Die Presse

> Südtiroler Tageszeitung

> St. Galler Tagblatt