Foto: Isolde Ohlbaum

Wolfgang Hermann


Fliehende Landschaft

Roman

Verlag

Haymon Verlag 2000

ISBN: 978-3-8521-8333-6


Rezensionen

> Presseauszug

Manchmal sehen die Toten mich an und lächeln. Für sie ist mein Leben rührend und komisch. Komisch und traurig und schön zugleich. Die Vorstellungen vom ‘richtigen’ Leben, die ich mir selbst vorsagen mußte. Sei immer bereit zum Aufbruch!, Lebe dein Leben jeden Augenblick! und Ähnliches. Hier in der trockenen Stille des Krankenzimmers sind solche Sätze lächerlich klein. Für die Toten ist das Leben ein zusammen-
geschrumpelter Stein, funkelnd wie Kristall, aber trocken wie Heu. Vielleicht haben sie deshalb eine Vorliebe fürs Rauchen. Ich bin gerne in ihrer Gesellschaft. Sie sind weise und widersprechen nicht. Sie vergeuden ihre Zeit nicht mit Fragen, auf die es nur nichtssagende Antworten gibt. Sie haben gar keine Fragen mehr und auch die Zeit gibt es für sie nicht.


„Erstaunliche Einblicke ins Reich der Schatten wechseln ab mit Versuchen, das Geheimnis des Todes und den Augenblick des Abschieds in poetische Bilder zu kleiden.“ (Kristina Maidt-Zinke, Frankfurter Allgemeine Zeitung)